Archiv der Kategorie: Boule-Club Rheingau

6. Vereinsmeisterschaft um den Walter Weishaupt-Wanderpokal

Am Sonntag, den 20. September 2020, fand unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt – wie schon traditionell auch in diesem Jahr wieder auf dem Bolzplatz in Rüdesheim.

Dennoch war in diesem Jahr Einiges anders, was vor Allem der Corona Pandemie geschuldet war.
So mussten zum Beispiel alle Teilnehmer ihre eigene Verpflegung und auch ihre eigene Sitzgelegenheit mitbringen.

Dies tat dem Interesse an der Veranstaltung jedoch keinen Abbruch. Und so fanden sich insgesamt 28 Spielerinnen und Spieler des BCR auf dem Bolzplatz in Rüdesheim an der Kastanienallee ein, um den Walter Weishaupt-Wanderpokal in diesem Jahr zu ergattern.

Gespielt wurde, wie schon in den vergangenen Jahren, nach dem speziell für unsere Vereinsmeisterschaft entwickelten Modus: drei Runden Triplette, dann  das Halbfinale der besten 4 Spielerinnen und Spieler im Doublettemodus und das Finale um die ersten 4 Plätze als Tête á Tête. Die Paarungen waren spannend ausgelost und die Spiele teilweise sehr eng.

Im Halbfinale am späten Nachmittag standen sich dann die Teams:
Reiner Kitzmann / Roland Wawrzyniak gegen Thanh Vinh/ Franck Tamisier,  sowie
Roberto Ravaro/ Michael Dries  gegen Frank Kamm / Monika Kitzmann gegenüber.



Es war spannend zuzuschauen und es zeigte sich erst um Laufe der Spiele, wer das Rennen machen würde:  die Teams:
Thanh V./Franck T. und Frank K./Monika K.





Um Platz 1 spielte dann Frank Kamm gegen Monika Kitzmann und um Platz 3 spielte Franck Tamisier gegen Thanh Vinh..

Diese spielten (entsprechend der in der Vorrunde gewonnenen Spiele und erzielten Punkte) das Finale.

Und so hieß dann am frühen Abend nach einem langen Bouletag der alte und neue Vereinsmeister Frank Kamm! Herzlichen Glückwusch zur Titelverteidigung!

Platz 2 erreichte Monika Kitzmann, Platz 3 Thanh Vinh , der sich gegen Franck Tamisier durchsetzen konnte und dem somit der undankbare 4. Platz blieb . Auch diesen Platzierten Herzlichen Glückwunsch!

Es war ein sehr harmonischer und kurzweiliger Boulenachmittag bei bestem Wetter.
An dieser Stelle allen Boulisten, die trotz dieser schwierigen Zeit  an der Vereinsmeisterschaft teilgenommen haben, ein DANKE SCHÖN – insbesondere geht unser Dank auch an die Stadt Rüdesheim für die Zurverfügungstellung des Bolzplatzes, an Sibylle und Michael, die den Platz am Vortag vorbereitet hatten und an Klaus und Gerhild für die gemeinsame Turnierleitung!

Neue Zählerpfosten für Geisenheim

Seit wir in diesem Jahr aufgrund der Corona Pandemie zum Boulespielen zunehmend nach Geisenheim „umgesiedelt“ sind, nervte es uns, dass man beim Schiessen immer wieder losspurten musste, um die Kugeln abzufangen, die Richtung Radweg kullerten.
Unser Wunsch war es, eine Abgrenzung am Ende der dortigen Spielfläche vor dem Tisch zu schaffen und in diesem Zusammenhang dann gleich auch noch einen Zählerpfosten aufzustellen.

Gesagt – getan:
Hans-Jürgen holte die Erlaubnis bei der Stadt Geisenheim für diese Maßnahme ein und wir beauftragen Gerhard Kress mit seiner Gartenbaufirma mit der Umsetzung.
Seit einer Woche ist es nun soweit – unser Geisenheimer „Boulodrom“ erstrahlt sozusagen „in neuem Glanz“.
Beim letzten wöchentlichen Montagsboule konnten die Spielerinnen und Spieler erstmals die neu angebrachten Zählerpfosten nutzen.

An dieser Stelle ein herzliches „DANKE SCHÖN an Gerhard Kress, der die Zählerpfosten und die Holzabgrenzung sowie die Montage mit seiner Firma gesponsert hat.
Zudem auch ein DANKE SCHÖN an Michael Dries, der als Schutz gegen Regen und zum Ablegen der „Zählernägel“ noch Bleche auf den Pfosten angebracht hat.

Schön geworden, ist er, der Platz. Jetzt heisst es hier wahrscheinlich noch umso häufiger: Allez les Boules!

Gerhild

Charity Cup 3. Spieltag


Nachdem unsere Mannschaft am 15. August in der zweiten Runde des Charity Cups Hessen daheim gegen die Rote Erde Bouler Dauborn gewonnen hatten, (hierzu gab es leider keinen Bericht) hieß es nun am vergangenen Samstag, in der 3. und letzten Runde der Turnierserie, gegen die Mannschaft des 1. BC Seeheim anzutreten.

Wir machten uns also auf, um im Alten Waldstation in Seeheim auf unsere Gegner zu treffen.
Gespielt wurden, wie in den vergangenen Runden, insgesamt 9 Doubletten.
Heidrun und Volker sowie Gerhild und Klaus waren mitgefahren um unsere Boulisten anzufeuern.
Und alle taten ihr Bestes. Die Spiele gingen zügig über die Bühne, und so hieß es nach den 3 Spielrunden 5:4 für uns !
Juchhu – gewonnen!

Frohen Mutes und sehr zufrieden verbrachten wir im Anschluss noch ein paar gesellige Stunden in einem netten Biergarten, nahe der Spielstätte.

Wir haben beim Charity Cup insgesamt 2 von 3 Spieltagen gewonnen und belegen insgesamt mit 15 gewonnenen von 27 möglichen Partien den 14. Tabellenplatz (von 38 teilnehmenden Teams).

Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft – habt Ihr super gemacht.
An dieser Stelle auch dem Hessische Petanque-Verband mal ein herzliches Dankeschön für die Idee dieses Wettbewerbs – in diesem Jahr war dies ein kleiner Lichtblick am Turnierhimmel.

Gerhild

Endlich wieder Wettbewerb!!

Charity Cup Hessen

Aufgrund der Corona Pandemie können in diesem Sommer keine Bouleturniere und keine Liga-Spiele stattfinden. Daher hat sich der Hessische Petanque Verband den Charity Cup 2020 einfallen lassen.
Die Idee des Wettbewerbs ist: erst Spenden, dann Spielen. Die Spende ist also quasi die Teilnahmegebühr.  Der Modus des Charity Cups ist:  3 Spieltage x  jeweils 3 Runden  x  jeweils 3 Doubletten = also  insgesamt 27 einzelne Paarungen, die an drei Samstagen in diesem Sommer auf den Bouleplätzen in ganz Hessen ausgetragen werden.

Insgesamt haben sich für diesen Wettbewerb 38 Mannschaften angemeldet, darunter auch wir vom BC Rheingau mit unserer Ligamannschaft.

Und wir hatten Losglück, denn wir haben zwei Heimspiele, die wir jeweils auf dem Gelände in Geisenheim austragen können.

Am vergangenen Samstag (25.07.) ging es los.

Wir trafen uns am späten Vormittag auf dem Gelände, um unsere Spende (gesammelt von unserer Mannschaft), an die Stiftung „Zukunft Schenken“ mit Sitz in Oestrich-Winkel, die sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche im Rheingau kümmert, zu überreichen. Jean-Dominique Risch, Gründer der Stiftung, kam persönlich vorbei, um den Scheck entgegenzunehmen.  Zu der Summe (377,-€ ), die wir überreichen konnten, kamen noch einmal 73,- € hinzu, die noch zusätzlich gesammelt wurden, so dass wir ingesamt eine Spende von 450,- € tätigen können.

Um die Mittagszeit traf die gegnerische Mannschaft ein – Blau Gelb Groß-Gerau.  Und los ging es mit den Partien.
Nach insgesamt 3 Runden mit 9 Spielen war der erste Spieltag gegen 17 Uhr  absolviert. Das Ergebnis: 3 : 6.
Auch wenn wir nicht gewonnen haben, so  sind wir doch mit dem Ergebnis recht zufrieden. Groß-Gerau ist stark und wir hatten in unserer Mannschaft zwei „Ligafrischlinge“, die erst einmal Turnierluft schnuppern mussten.

Viele Dank gilt es zu sagen an:
Hans-Jürgen, der der  Stadt Geisenheim Bescheid sagte, dass wir am Samstag auf dem Gelände am Rhein den Charity Cup austragen.
Michael und Sibylle, die am Samstag Vormittag das Gelände vorbereiteten (Spielfläche in 2 Felder teilen und Gelände absperren).
Der Boulegruppe Geisenheim, die auf ihr Samstagsnachmittagsspiel verzichtete.
Klaus und Bart, die die Turnierleitung übernahmen.

Und natürlich den nicht wenigen Zuschauern, die immer mal wieder vorbeikamen und unsere Mannschaft anfeuerten!

Weiter geht es mit dem Charity Cup am 15. August – auch wieder in Geisenheim. Diesmal treffen wir auf unsere Freunde aus Dauborn.