Bericht zum 10. Turnier der RHEINGAU Wintermasters

Ein wunderbares Turnier zum Abschluss der Wintersaison

Die Erstplatzierten der Gesamtwertung bei den RHEINGAU-Wintermasters 2019/2020 nach zehn Spielrunden / Tagesturnieren: Peter Pähler (42 Punkte, 3. Platz), Christel Stoll (52 Punkte, 1.Platz), Peter Latsch (39 Punkte, 4. Platz) und Tim Queck (43 Punkte, 2. Platz) (v.l.n.r.)

Die Finalisten des 10. und letzten Turniers der Wintersaison 2019/2020: Gisela Meller, Volker Jacob und Tim Queck, Stefan Tönnes (v.l.n.r.)

Das 10. und letzte Turnier der Wintersaison 2019/2020 versprach Spannung um die ersten vier Plätze der Gesamtwertung. So kamen 24 Mitspielerinnen und Mitspieler am Samstagmittag in die Boulescheune im Hofgut Nothgottes. Die Auslosung der Teams war bereits vorgenommen und der Spielplan für die Vorrunde erstellt. Dabei wurde eine Besonderheit für das letzte Turnier der Saison beachtet: Die Spielerinnen und Spieler, die zumindest eine theoretische Chance hatten, einen der ersten vier Plätze in der Gesamtwertung zu erreichen, wurden vor der Auslosung gesetzt, um zu vermeiden, dass zwei Spieler ins gleiche Team gelost werden und sich wegen gleicher zu erreichender Wertungspunkte gegenseitig nicht mehr überholen können. Glaubt man dem mündlichen Bericht des Turnierleiters, gab es schon in der Vorrunde viele spannende Spiele, teils mit sehr knappen Ergebnissen.

Doch dann gab es am Ende der Vorrunde ( drei Spiele gegen zugeloste Teams ) bereits die erste große Überraschung: Peter und Patchani Latsch, auf Platz 2 und 3 liegend ins Rennen gegangen, schieden mit nur einer gewonnenen Partie aus. Christel Stoll, in der Gesamtwertung führend, war sehr nervös, erreichte aber zusammen mit Steffen Kitzmann knapp die Finalrunde. Damit war eine Entscheidung in der Gesamtwertung bereits gefallen: Christel war mit den heute hinzu gewonnen mindestens drei Wertungspunkten nicht mehr einzuholen und konnte sich als erste weibliche Gewinnerin der Gesamtwertung der RHEINGAU-Wintermasters in der Geschichte dieser Turnierserie in deren Siegerliste eintragen. Herzlichen Glückwunsch!

Doch zwei Teams hatten heute einen besoderen Lauf und trafen demzufolge erst im Finale aufeinander. Gisela und Volker fielen deshalb besonders auf, weil sie bei Punktrückstand mehrfach mit einer 4-Punkte-Aufnahme zum Schluss die Partie noch drehten. Aber an diesem Tag in absoluter Hochform spielten auch Tim und Stefan. In der im KO-System ausgetragenen Finalrunde mussten sie sich dann aber doch mit 10:13 gegen Gisela und Volker geschlagen geben, die sich damit den Tagessieg sicherten. Herzlichen Glückwunsch an beide Teams für ein spannendes Finale.

Für Tim bedeuteten die 8 Wertungspunkte im letzten Turnier der Saison in der Gesamtwertung einen Sprung vom 6. auf den 2. Platz. Peter Pähler konnte sich noch vom 5. Platz auf den 3. Platz vorarbeiten. Unglücklich lief es für Peter Latsch, der heute keine Wertungspunkte sammeln konnte und deshalb knapp vor seiner Frau Patchani auf dem 4. Platz ins Ziel kam. So wurde am letzten Turniertag der Saison das Feld der Führenden in der Geamtwertung noch einmal kräftig durchgeschüttelt. Der Boule Club RHEINGAU bedankt sich bei allen Mitspielerinnen und Mitspielern für die Teilnahme (Vier Mitspielerinnen und Mitspieler waren sogar bei allen zehn Turnieren dabei) und gratuliert den Siegern ganz herzlich. Außerdem gilt der Dank all Jenen, die in vorderster Front oder im Hintergrund dazu beigetragen haben, dass trotz teilweise schwieriger Umstände die Turnierserie nun schon zum 8. mal in der Boulscheune ausgetragen werden konnte.

Hier die Ergebnisse des 10. Spieltages:

Hier der Spielplan der KO-Runde des 10. Turniers mit Teilnehmern und Ergebnissen.

Und hier der direkte Zugang zur aktuellen Liste der Gesamtwertung nach dem 10. Turnier der Wintermasters 2019/2020.

PS: Ein Nachtrag auf ausdrücklichen Wunsch von Turnierleiter Reiner:
Ein besonderer Dank geht an Sibylle. Sie hat über die ganze Saison im Hintergrund für Ordnung und jederzeit sauberes Geschirr in der Scheune gesorgt. Unauffällig, aber unbedingt wichtig für ein angenehmes Umfeld bei den Turnieren.

Ein Gedanke zu „Bericht zum 10. Turnier der RHEINGAU Wintermasters

  1. Pingback: Wintermasters 2019/2020 des BC Rheingau – PCCM gut dabei – Pétanque Club Carreau Mayence

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.